ab 10 Uhr geöffnetSchlossplatz 102977 HoyerswerdaTel.: +(0) 3571 209 37 500

    Eröffnung neue Sonderausstellung Manfred Vollmert – Metalldesign

    Eröffnung der neuen Sonderausstellung
    Manfred Vollmert – Metalldesign
    im Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda

    Das Stadtmuseum Hoyerswerda lädt am kommenden Sonntag, den 08. Mai, um 10.30 Uhr zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Manfred Vollmert – Metalldesign“ im Kaminzimmer ein.

    In der Ausstellung präsentiert werden Arbeiten des Seidewinkler Künstlers aus über 50 Jahren unermüdlich kreativer Schaffenszeit.
    Manfred Vollmerts Arbeiten prägen das künstlerische Bild Hoyerswerdas, der Region und zahlreicher Städte bis heute. Der Hoyerswerdaer „ZDF“- Brunnen am Elsterbogen sowie das Kupferrelief im Hoyerswerdaer Lessinggymnasium als auch die Brunnen und Plastiken in Spremberg, Cottbus, Berlin und Rostock sind feste und nicht mehr wegzudenkende Bestandteile des urbanen Raums. Ebenfalls in der Ausstellung präsentiert werden Kleinplastiken, Medaillien, Gebrauchsgegenstände und Auftragsarbeiten für den sakralen Raum.
    Die Besucher der Ausstellung sind herzlich eingeladen sich von dem vielfältigen handwerklichen und künstlerischen Können des Metallgestalters begeistern zu lassen.

    Musikalisch begleitet wird die Eröffnung der Sonderausstellung durch ein klangvolles Alphornbläser-Trio.

    Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum entstand, kann bis zum 04.07.2022 täglich von 10-18 Uhr im 2. Obergeschoss des Hoyerswerdaer Schlosses besichtigt werden.

    Vita Manfred Vollmert

    11.02.1937          in Hangelsberg/Spree geboren
    1943-1951           Grundschule Fürstenwalde und Rosswein
    1951-1954           Lehre als Stahlgraveur und Zeichenkurse
    1954-1959           Studium am Institut für künstlerische Gestaltung Halle/ Burg Giebichenstein
    ab 1956                Hochschule für industrielle Formgestaltung
    1958                      Meisterprüfung als Korpusgürtler
    1959-1980           Bereichsleiter Abteilung Gürtler Silberschmiede in der KPG Seidewinkel
    1965                      anerkannter Kunsthandwerker
    1968                      Mitglied im Verband bildender Künstler
    1978                      goldene Ehrennadel des Handwerks
    seit 1985              freiberufliche Tätigkeit in eigener Werkstatt
    1985                      Carl-Blechen-Preis
    ab 1990                Mitglied im Brandenburgischen Verband Bildender Künstler (BVBK/BBK)

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

    1968-1990           beteiligt an allen Kunstausstellungen des Bezirks Cottbus
    1977                      Eisenhüttenstadt
    1978                      II. Quadrinale des Kunsthandwerks Erfurt
    Potsdam-Babelsberg
    Stadthalle Cottbus
    1979                      Spreewaldmuseum Lübbenau
    1980                      Schlossmuseum Senftenberg
    1981                      Metallgestaltung in der DDR
    1982                      Kunst und Sport
    1983                      Deutsche Bücherstube Berlin
    Oberschule Losah
    1995                      Kreismuseum Spremberg
    1997                      Stadtmuseum Hoyerswerda
    2002                      Museum Fürstenberg
    2007                      Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda, Beteiligung
    2012                      Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda
    2013                      Schloss Königshain