ab 10 Uhr geöffnet
Schlossplatz 1
02977 Hoyerswerda Tel.: +(0) 3571 60 35 30

Die Neustadt als Postkarten-Motiv

Sonderausstellung im Lichthof des Alten Rathauses zeigt Ansichten von 1957 bis heute

„Postkarten aus der Neustadt Hoyerswerda von 1957 bis heute“ sind in der neuen Sonderausstellung im Lichthof des Alten Rathauses in Hoyerswerda zu sehen. Die Ausstellung vom Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda wird am 25. Mai eröffnet und kann bis zum 24. August während der Dienstzeiten besichtigt werden.

Vor mehr als 60 Jahren wurde der Grundstein für die Hoyerswerdaer Neustadt gelegt. Die neue Postkarten-Ausstellung bietet einen spannenden und eindrucksvollen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahrzehnte. Die Mitarbeiterinnen des Stadtmuseums haben eine aussagekräftige Auswahl an Ansichten zusammengestellt: Ein Blick auf die einzelnen Wohnkomplexe mit ihren Kaufhallen und Gaststätten sowie markante Gebäude wie das

Krankenhaus und das Centrum-Warenhaus. Zu sehen sind nicht nur Straßenzüge und Fassaden, sondern teilweise auch Einblicke ins Innere von Gaststätten wie „Olympia“ und „Glückauf“ oder der architektonische bedeutsame Durchgang im WK I sowie der bekannte Springbrunnen des Bildhauers Jürgen von Woyski an der Otto-Damerau-Straße. Die Postkarten zeigen die bemerkenswerte Vielfalt in der Neustadt Hoyerswerdas, die das neue Zuhause für tausende Menschen aus der gesamten DDR wurde.

Bereichert wird die Sonderausstellung durch aktuelle Foto-Aufnahmen, die den starken Kontrast zwischen Postkarten-Motiven von gestern und Stadtansichten von heute verdeutlichen.

 

Sonderausstellung Postkarten aus der Neustadt Hoyerswerda von 1957 bis heute

Lichthof Altes Rathaus Hoyerswerda
25. Mai bis 24. August 2019
Veranstalter: Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH
www.museum-hy.de