ab 11 Uhr geöffnetSchlossplatz 102977 HoyerswerdaTel.: +(0) 3571 209 37 500
Frontansicht Schloss Hoyerswerda, mit Hinweis zur Schließung ab 2.11.

Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda ab dem 2. November 2020 vorübergehend geschlossen

Hoyerswerda, den 31. Oktober 2020. Entsprechend der gestern verabschiedeten Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen zur Eindämmung des aktuellen Infektionsgeschehens in der Corona-Pandemie bleiben folgende Eirichtungen der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH vom 2. bis voraussichtlich 30. November 2020 geschlossen: Zoo Hoyerswerda samt Zoorestaurant SAMBESI, Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda, Musikschule Hoyerswerda und Volkshochschule Hoyerswerda.

Trotz Schließung des Museums und des Museumsshops, können unsere Neuen Hoyerswerdaer Geschichtshefte telefonisch unter 03571 / 20 93 75 00 (bitte Bandansage beachten) oder per Mail unter info@museum-hy.de versandkostenfrei bestellt werden. Weitere Informationen zu den Geschichtsheften unter www.museum-hy.de/stadtmuseum/publikationen/.  Bitte haben Sie Verständnis für die evtl. etwas längere Dauer des Versandts. Bei termingenauen Zustellungen bitte den Terminwunsch auf den Anrufbeantworter oder per mail mit angeben.

Nähere Informationen zu den den anderen Einrichtungen der Zoo, Kultur und Bildung gGmbH:

Die Stadtbibliothek Hoyerswerda bleibt während der gewohnten Öffnungszeiten für den Medienverleih und die Medienrückgabe geöffnet. Der Besuch der Stadtbibliothek ist ausschließlich mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet, die Aufenthaltszeit sowie die maximale Personenanzahl wird entsprechend des Hygienekonzeptes der Bibliothek eingeschränkt. Das Bibliotheksteam bittet um Verständnis, dass Kundenberatungen und -gespräche nur stark eingeschränkt möglich sind. Rechercheplätze und der Gaming-Bereich stehen nicht zu Verfügung, Zeitschriften und Zeitungen dürfen nicht vor Ort gelesen werden.

„Wir sind froh, dass die sächsische Staatsregierung die wichtige Bedeutung der Bibliotheken für Familien während des Lockdowns erkannt hat und eine Eröffnung für den reinen Medienverleih ermöglicht. Wir bedauern jedoch, dass diese zutreffende Einschätzung nicht auch auf Zoos und Tierparks Anwendung fand. Wir hatten gehofft, den Zoo weiterhin öffnen zu können und insbesondere den Familien Abwechslung und Erholung in diesen herausfordernden Zeiten bieten zu können“, sagt Arthur Kusber, Geschäftsführer der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH zur Schließung der Hoyerswerdaer Einrichtungen.

Besonders der Zoo Hoyerswerda steht nun wie schon im Frühjahr vor einer finanziellen Herausforderung. Anders als in anderen Branchen lässt sich ein Zoo nicht einfach stilllegen. Das Zooteam muss weiterhin seiner Verantwortung für die anvertrauten Tiere nachkommen. Für das Wohl der Tiere wird auch während der Schließung allumfänglich gesorgt sein. Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Gastronomie fallen dagegen vollständig weg. Diese schwierige Zeit im Frühjahr überstand der Zoo dank vieler großzügiger Spenden. Wer den Zoo Hoyerswerda in der erneuten Notlage helfen möchte, kann dies durch Online-Spenden über die Webseite, mit der Übernahme einer Tierpatenschaft (ebenfalls online möglich) und dem Kauf von Gutscheinen. Mehr Infos dazu unter www.kulturzoo-hy.de; telefonisch unter der 03571/20937700 oder per Mail an zoo@zookultur.de.

Bereits erworbene Tickets und Gutscheine behalten ihre Gültigkeit. Jahreskarten werden um die Zeit der Schließung verlängert. Bereits für den November angekündigte Veranstaltungen oder Zooschulprojekte entfallen oder werden nachgeholt.

In der Volkshochschule und Musikschule Hoyerswerda fallen ab Montag alle Kurse und Unterrichtseinheiten aus. Das Team der Volkshochschule und Musikschule wird versuchen, möglichst viele Kurse und Unterrichtseinheiten nachzuholen. Genauere Auskünfte können hierzu noch nicht gegeben werden, da zunächst abgewartet werden muss, welche Einrichtungen Ihren Betrieb tatsächlich im Dezember wieder aufnehmen dürfen.

Aktuelle Änderungen werden die Einrichtungen über ihre Websites und Social-Media-Kanäle mitteilen.