Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda
14.09.2017

Kleine Sonderschau "Strandkreationen - Strandkreaturen", die geheime Leidenschaft des Eugène Bruins, Zoodirektor im Zoo Hoyerswerda

Kleine Sonderschau

Kleine Sonderschau im Schloss und Stadtmuseum Hoyerswerda „Strandkreationen – Strandkreaturen“ die geheime Leidenschaft des Eugène Bruins, Zoodirektor im Zoo Hoyerswerda.

Am 14. September, um 18 Uhr, eröffnet im Foyer des Schloss Hoyerswerda eine kleine Sonderschau unter dem Titel „Strandkreationen – Strandkreaturen, die geheime Leidenschaft des Eugène Bruins, Zoodirektor im Zoo Hoyerswerda“. Zugleich wird  der Dauerausstellungsbereich „ErlebnisReich“ wieder eröffnet.

Das Team vom Schloss und Stadtmuseum Hoyerswerda freut sich, dass  ein Teil des Hauses noch während der Sanierungsarbeiten wieder für Besucher geöffnet werden kann. Auch das Foyer des Schlosses wird wieder zugänglich sein. Dort erwartet Besucher die kleine Sonderschau mit mehr als 30 Kreationen beziehungsweise Kreaturen aus Muscheln, Knochen, Holz und Stein. Eugène Bruins, seit 2016 Direktor des Zoos Hoyerswerda, entdeckte während eines Urlaubs an der Nordsee 2014 seine Leidenschaft für das Fertigen von Figuren aus Naturmaterialien, die er am Strand findet. Die teils seltsam-schaurig, teils aber auch niedlich anmutenden kleinen Kunstwerke haben einen ernsten Hintergrund. Für den Zoodirektor ist es nicht nur ein kreatives Hobby. Er möchte damit auf den Umweltschutz aufmerksam machen und ausdrücken, dass jeder seinen Beitrag leisten kann, die Strände sauber zu halten und keinen Unrat zu hinterlassen.

Die kleine Ausstellung ist im Foyer des Schlosses Hoyerswerda ab dem 15. September bis zum Ende des Jahres zu sehen.

 

04.10.2017

Herbstprogramm für Kinder in Zoo und Schloss Hoyerswerda

Herbstprogramm für Kinder in Zoo und Schloss Hoyerswerda

- Salat oder Schnitzel?!? -

Am 16. Oktober ist Welternährungstag.
Auch im Zoo und Schloss Hoyerswerda dreht sich deshalb während der Herbstferien in Sachsen und Brandenburg, vom 4. bis 27. Oktober 2017, alles um die gesunde Ernährung – bei Mensch und bei Tier.

Aber was ist gesunde Ernährung für Zootiere und gelten da die gleichen Regeln wie bei uns Menschen?
Die Futterküche des Zoos muss doch so einiges beachten... Werft mit uns einen
Blick in die Futterschalen der Zootiere und erfahrt dabei allerlei Wissenswertes zum Thema Ernährung unserer Zoobewohner.
Im Schloss spielt anschließend die Ernährung beim Menschen die Hauptrolle. Wie haben sich im Laufe der Jahrhunderte unsere Essgewohnheiten verändert, was
wurde früher gegessen und was wurde eigentlich zum Würzen verwendet? Diese und andere Fragen werden wir zusammen beantworten. Als krönenden Abschluss kochen wir zusammen ein typisch mittelalterliches Gericht.

Preis: 6,00 € (incl. Tageskarte für Zoo und Museum)

Termin: Vom 4. bis 27. Oktober 2017, jeweils Mittwoch bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Dauer: ca. 3 Stunden
Wo: Schloss und Zoo Hoyerswerda

 


Anmeldung: Frau Liane Richter (Zooverwaltung)
Tel. 03571 - 47 63 700 oder EMail: zoo@zookultur.de

31.12.2017

Zoo & Schloss Hoyerswerda sind Preisträger beim Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2016"

Zoo & Schloss Hoyerswerda sind Preisträger beim Wettbewerb

GEWONNEN! Mit dem Konzept „IdeenReich – Deutschlands erster Kulturzoo“ gehören Schloss und Zoo Hoyerswerda zu den 100 glücklichen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Unter rund 1.000 Bewerbungen wurde das gemeinsame Konzept „IdeenReich“ von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Das Schloss Hoyerswerda, in welchem das Stadtmuseum zu finden ist, und der benachbarte Zoo überzeugten mit der Idee, im Jahr 2011 zwei bislang organisatorisch, räumlich und vor allem inhaltlich getrennte Einrichtungen zu einem „Reich“ verschmelzen zu lassen. Während das Stadtmuseum bis dahin vor allem klassische Museumsbesucher ansprach, soll es künftig auch Eltern und Großeltern mit ihren Kindern für museale Themen und die Stadtgeschichte Hoyerswerdas begeistern. Gegenüber dem Jahr 2011, in dem etwa 1.500 Besucher die Ausstellungen des Stadtmuseums besuchten, konnten 2015 schon 25.000 Besucher im Schloss begrüßt werden. Eine Zahl, die sich in den kommenden Jahren sicherlich noch steigern lässt. Mit dem im Januar 2016 im Schloss eröffneten „ErlebnisReich“, wurde erstmals ein Teil der Dauerausstellung des Museums entsprechend dem Konzept „IdeenReich“ umgestaltet.
„Wir freuen uns riesig über die große Anerkennung und hoffen, daraus einigen Rückenwind für die weitere Verwirklichung des „IdeenReichs“ zu gewinnen“, äußerte sich Geschäftsführer Arthur Kusber zufrieden. Mit dem noch neu zu gestaltenden Abschnitt „LehrReich“ zur jüngeren Stadtgeschichte, dem barocken Teil der Dauerausstellung „RuhmReich“ und seinen einstigen Amtsherrschaften unter preußischer und sächsischer Regierung sowie einer weiteren Modernisierung und Umgestaltung des Zoos („TierReich“) zu einem Geozoo stehen Schloss und Zoo noch große Herausforderungen bevor, denen sie sich gemeinsam stellen werden.