Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda
15.09.2016

Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Ein Leben in Bildern" von Otto Niemeyer-Holstein

Eröffnung der neuen Sonderausstellung

Neue Sonderausstellung „Ein Leben in Bildern“

Das Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda zeigt Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984). Die Eröffnung ist am 15. September 2016 um 17 Uhr.

Am 11. Mai rundete sich Otto Niemeyer-Holsteins Geburtstag zum 120. Mal. Er gehörte zu den bedeutendsten Vertretern des expressiven Realismus in Deutschland.
Geboren wurde er in Kitzeberg bei Kiel. Bis 1933 war er in Berlin tätig, danach zog er mit seiner Frau Dr. Annelies Schmidt nach Usedom zwischen Koserow und Zempin.
Dort lebte er zunächst eher provisorisch in einer Brache und im Laufe der Jahre baute er sich diesen Ort mehr und mehr aus und taufte es später „Lüttenort“. 

An diesem Ort entstand sei umfangreiches Werk, von dem der Maler selbst sagte: Meine Existenz ist Leben in Bildern, ist Bilder-Leben – kein Bilderbuchleben, oh nein, es ist ein bewusstes Bild-Erleben, das dann und wann auch zu einem Gemälde wird, hoffentlich manchmal zu einem guten oder wenigstens zu einem anständigen.“ Unter dem Titel „Ein Leben in Bildern“ werden insgesamt 45 Arbeiten präsentiert, darunter 15 Aquarelle und Grafiken, die im Unterschied zu seinen farblich zurückhaltenden Gemälden eine vorsichtige Buntheit an den Tag legen. Die Auswahl stammt von Franka Keil, Leiterin des Museums „Atelier Otto Niemeyer-Holstein“ auf Usedom. Der Schwerpunkt in dieser Schau liegt auf seinen Selbstporträts.

Die Ausstellung ist vom 15. September bis zum 15. November 2016 zu sehen.

 

 

10.10.2016

Herbstprogramm für Kinder in Zoo und Schloss Hoyerswerda

Herbstprogramm für Kinder in Zoo und Schloss Hoyerswerda

- Salat oder Schnitzel?!? -

Am 16. Oktober ist Welternährungstag.
Auch im Zoo und Schloss Hoyerswerda dreht sich deshalb während der Herbstferien in Sachsen und Brandenburg, vom 10. bis 21. Oktober, alles um die gesunde Ernährung – bei Mensch und bei Tier.

Aber was ist gesunde Ernährung für Zootiere und gelten da die gleichen Regeln wie bei uns Menschen?
Die Futterküche des Zoos muss doch so einiges beachten... Werft mit uns einen
Blick in die Futterschalen der Zootiere und erfahrt dabei allerlei Wissenswertes zum Thema Ernährung unserer Zoobewohner.
Im Schloss spielt anschließend die Ernährung beim Menschen die Hauptrolle. Wie haben sich im Laufe der Jahrhunderte unsere Essgewohnheiten verändert, was
wurde früher gegessen und was wurde eigentlich zum Würzen verwendet? Diese und andere Fragen werden wir zusammen beantworten. Als krönenden Abschluss kochen wir zusammen ein typisch mittelalterliches Gericht.

Preis: 6 € / Kind (incl. Tageskarte für Zoo und Museum), alle 10 Kinder ist der Eintritt für eine erwachsene Begleitperson inklusive.
Termin: 10. bis 21. Oktober, von 9 bis 12 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden
Wo: Schloss und Zoo Hoyerswerda


Anmeldung: Frau Liane Richter (Zooverwaltung)
Tel. 03571 - 47 63 700 oder EMail: zoo@zookultur.de

28.11.2016

Weihnachten in Zoo und Schloss Hoyerswerda

Weihnachten in Zoo und Schloss Hoyerswerda

Auch bei uns im Zoo und Schloss Hoyerswerda wird dieses Jahr wieder die Adventszeit gefeiert.

Es erwarten euch eine winterliche Führung durch den Zoo und interessante Geschichten zum Thema Weihnachten im Schloss. Anschließend werden wir gemeinsam kreativ, natürlich passend zu Weihnachten.

Preis: 5 € / Kind (incl. Tageskarte für Zoo und Museum), alle 10 Kinder ist der Eintritt für eine erwachsene Begleitperson inklusive.

Termin: Vom 28.11. bis 22.12. 2016, täglich von 9 bis 16 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Wo: Schloss und Zoo Hoyerswerda

Anmeldung: Frau Liane Richter (Zooverwaltung)
Tel. 03571 - 47 63 700 oder EMail: zoo@zookultur.de

 

 

 

31.12.2016

Zoo & Schloss Hoyerswerda sind Preisträger beim Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2016"

Zoo & Schloss Hoyerswerda sind Preisträger beim Wettbewerb

GEWONNEN! Mit dem Konzept „IdeenReich – Deutschlands erster Kulturzoo“ gehören Schloss und Zoo Hoyerswerda zu den 100 glücklichen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Unter rund 1.000 Bewerbungen wurde das gemeinsame Konzept „IdeenReich“ von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Das Schloss Hoyerswerda, in welchem das Stadtmuseum zu finden ist, und der benachbarte Zoo überzeugten mit der Idee, im Jahr 2011 zwei bislang organisatorisch, räumlich und vor allem inhaltlich getrennte Einrichtungen zu einem „Reich“ verschmelzen zu lassen. Während das Stadtmuseum bis dahin vor allem klassische Museumsbesucher ansprach, soll es künftig auch Eltern und Großeltern mit ihren Kindern für museale Themen und die Stadtgeschichte Hoyerswerdas begeistern. Gegenüber dem Jahr 2011, in dem etwa 1.500 Besucher die Ausstellungen des Stadtmuseums besuchten, konnten 2015 schon 25.000 Besucher im Schloss begrüßt werden. Eine Zahl, die sich in den kommenden Jahren sicherlich noch steigern lässt. Mit dem im Januar 2016 im Schloss eröffneten „ErlebnisReich“, wurde erstmals ein Teil der Dauerausstellung des Museums entsprechend dem Konzept „IdeenReich“ umgestaltet.
„Wir freuen uns riesig über die große Anerkennung und hoffen, daraus einigen Rückenwind für die weitere Verwirklichung des „IdeenReichs“ zu gewinnen“, äußerte sich Geschäftsführer Arthur Kusber zufrieden. Mit dem noch neu zu gestaltenden Abschnitt „LehrReich“ zur jüngeren Stadtgeschichte, dem barocken Teil der Dauerausstellung „RuhmReich“ und seinen einstigen Amtsherrschaften unter preußischer und sächsischer Regierung sowie einer weiteren Modernisierung und Umgestaltung des Zoos („TierReich“) zu einem Geozoo stehen Schloss und Zoo noch große Herausforderungen bevor, denen sie sich gemeinsam stellen werden.